leichter veganer Tortellini-Salat

An große Kochaktionen oder warme Mahlzeiten ist kaum zu denken, wenn das Thermometer sich immer näher den 38 bis 40°C nähert. Mit wenig Aufwand, wenig Kocherei und mit maximalem Geschmack kommt mein Tortellini-Salat daher. Gekocht werden einzig die kleinen süßen Teigtaschen. Die restlichen Zutaten kommen aus dem Kühlschrank und versprechen so eine kleine Erfrischung beim Mittagessen. Oder beim Grillen. 

Bei den salatigen Zutaten bist du natürlich variabel. Das ist einzig das, was mein Kühlschrank nach dem Wochenende noch so hergegeben hat. Radieschen könnte ich mir noch toll darin vorstellen, oder auch Oliven. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. 

Mit den Zutaten habe ich eine Riesen Schüssel Salat bekommen, perfekt für gemütliche Grillabende mit Freunden. Für zwei Personen reicht aber locker die Hälfte der Zutaten.  

Rezept drucken
Tortellini-Salat
Vorbereitung 20 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Für den Salat
  • 1 Packung Gemüse Tortellini
  • 1 Packung Räuchertofu Tortellini
  • 1 Packung veganer Feta
  • 3 kleine Gurken oder eine große Gurke
  • 300 gramm Cherry-Tomaten
  • 500 gramm Babyspinat
  • 1 Stück Orangene Paprika
  • 1 Bund Frühlingszwiebel
Für das Dressing
  • 5 Esslöffel Balsamico Essig
  • 2 Esslöffel Kürbiskern-Öl
  • 1 Hand Schnittlauch, Petersilie & Dill
  • 100 gramm ungesüßter Soja-Joghurt
  • 0,5 Stück Zitrone der Saft davon
Vorbereitung 20 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Für den Salat
  • 1 Packung Gemüse Tortellini
  • 1 Packung Räuchertofu Tortellini
  • 1 Packung veganer Feta
  • 3 kleine Gurken oder eine große Gurke
  • 300 gramm Cherry-Tomaten
  • 500 gramm Babyspinat
  • 1 Stück Orangene Paprika
  • 1 Bund Frühlingszwiebel
Für das Dressing
  • 5 Esslöffel Balsamico Essig
  • 2 Esslöffel Kürbiskern-Öl
  • 1 Hand Schnittlauch, Petersilie & Dill
  • 100 gramm ungesüßter Soja-Joghurt
  • 0,5 Stück Zitrone der Saft davon
Anleitungen
  1. Die Tortellini nach Packungsanweisung 12-15 Minuten in leicht siedendem Salz-Wasser garen. Die Zeit eignet sich hervorragend, um schon mal die restlichen Zutaten für den Salat in Mundgerechte Stückchen zu schneiden.
  2. Nach 15 Minuten dürften die Tortellini durch sein und können in einem Küchensieb abgegossen werden. Zwei/Drei Mal mit kaltem Wasser abschrecken, dann gehts in der Zubereitung schneller und der Salat kann ohne große Wartezeit serviert werden.
  3. Für das Dressing werden die Kräuter fein gehackt und mit den restlichen Zutaten vermengt.
  4. Alles zusammen in eine große Schüssel werfen, gut vermischen und es sich schmecken lassen 🙂

Was meinst du dazu?