vegane Schaschlik-Pfanne

Total
0
Shares
Rezept drucken
vegane Schaschlik-Pfanne
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 1 Stunde
Portionen
Personen
Zutaten
  • 250 gramm Soja-Schnetzel
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 6 Stück rote Zwiebeln geviertelt
  • 2 Stück Knoblauchzehen gehackt
  • 1 Tube Tomatenmark
  • 2 EL Agavendicksaft
  • 1 TL Ingwerpulver
  • 2 EL Meat-Allrounder*
  • 1 Block Räuchertofu in Würfel geschnitten
  • 50 ml Worcestersoße**
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • 4 Stück Paprika in mundgerechte Stücke geschnitten
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 1 Stunde
Portionen
Personen
Zutaten
  • 250 gramm Soja-Schnetzel
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 6 Stück rote Zwiebeln geviertelt
  • 2 Stück Knoblauchzehen gehackt
  • 1 Tube Tomatenmark
  • 2 EL Agavendicksaft
  • 1 TL Ingwerpulver
  • 2 EL Meat-Allrounder*
  • 1 Block Räuchertofu in Würfel geschnitten
  • 50 ml Worcestersoße**
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • 4 Stück Paprika in mundgerechte Stücke geschnitten
Anleitungen
  1. Die Soja-Schnetzel mit 300ml Gemüsebrühe für 15 Minuten kochen. Dann abgießen, abkühlen lassen und in ein Geschirrtuch geben. Über der Spüle ausdrücken bis kaum noch Wasser in den Schnetzeln ist.
  2. Knoblauch und Zwiebeln mit den restlichen 200ml Gemüsebrühe in eine Pfanne geben. Nach ca 5-7 Minuten Tomatenmark, Agavendicksaft, Ingwer und Meat-Allrounder dazu geben. Anbraten bis die Flüssigkeit sich reduziert hat.
  3. Sowohl Räuchertofu, als auch die Sojaschnetzel und die Worcestersoße und Zitronensaft dazu geben.
  4. Die Schnetzel saugen sich nun langsam mit der Worcestersoße voll und man kann die gehackten Tomaten und die Paprika zufügen.
  5. Nach Bedarf noch Flüssigkeit hinzugeben, je nach dem wie soßig man es möchte.
  6. Die Schaschlik-Pfanne nun 20-30 Minuten auf niedriger Stufe köcheln. Aufpassen, dass nichts anbrennt!
  7. Je nach belieben mit Reis oder Pommes servieren
Rezept Hinweise

*jede erdenkliche „Fleisch“-Würzmischung erfüllt hier ihren Zweck, oder kann man auch weg lassen.

** Mit Sojasoße oder Miso-Paste wird es bestimmt genau so lecker

  • gut durchgezogen am nächsten Tag schmeckt es nochmal besser

Sign Up for Our Newsletters

Bleib immer auf dem laufenden

You May Also Like